HGH-USA.COM

Symbiotropin
Meditropin

 
Français

English

Español

Deutsche

Português
 
                 Startseite     -    AGB     -     Kontakt     -     Jetzt Bestellen    ►►►     Symbiotropin     -     Meditropin



INTERAKTION VON WACHSTUMS- UND ANDEREN HORMONEN

"Altern ist nichts für Angsthasen."             
- Katherine Hepburn         

KAPITEL 7

Seit sich unsere Kenntnisse über Anti-Aging Hormone ausgedehnt haben, haben wir Verständnis dafür entwickelt, wie diese Substanzen wirken. Die klinischen Beobachtungen gehen mit unseren eigenen Erfahrungen einher, dass wenn eine breite Bandbreite an Hormonen ergänzt wird (durch eine so genannte Hormonersatztherapie) lediglich eine geringe Dosis von jedem individuellen Hormon verwendet werden muss. Dies ist insbesondere wünschenswert bei Östrogen und Testosteron, da diese Hormone Risiken verursachen, wenn sie in hohen Dosierungen verabreicht werden. Das Ziel einer Hormonersatztherapie ist die Annäherung an die normalen physiologischen Werte, da wir ansonsten die Natur anzweifeln würden. Nachdem wir mehr über die stimulierenden Eigenschaften von Wachstumshormonen auf DHEA, Testosteron und Östrogen gelernt haben, stellt sich nun für alle Forscher folgende Frage "Sind einige der observierten Anti-Aging Effekte dieser Hormone zu erkennen als Ergebnis einer sekundären WH Stimulation?"

Es ist wichtig zwischen natürlichen und synthetischen Hormonen zu unterscheiden. Die meisten Ärzte sind vertraut mit der Verabreichung von synthetischen Medikamenten wie das Premarin als Östrogenergänzung, Provera als eine Progesteronergänzung und Methyl-Testosteron als eine Testosteronergänzung. Diese synthetischen Medikamente sind nicht die gleichen wie ihre natürlichen Gegenspieler und werden deshalb vom Körper nicht erkannt und auch nicht verdaut. Nicht-patentierte (dafür weniger profitablere und unbekanntere) Versionen dieser natürlichen Hormone sind bereits erhältlich und generell preisgünstiger. Einige Kliniker argumentieren über die mangelnde Absorption von natürlichen Hormonen. Diese Argumentation ist allerdings obsolet, da wir heute ausgezeichnete, pharmazeutische Anlieferungssysteme besitzen, die eine Verwendung von Kapseln erlässlich machen. Lassen sie uns also die Auswirkungen von abnehmenden Hormonen mit zunehmendem Alter und die Ergänzungen genauer anschauen. 

Östrogen

Die Bezeichnung "Östrogen" repräsentiert eine gesamte Familie von Substanzen mit ähnlicher chemischer Struktur, die sich an die Östrogenrezeptoren in unserem Körper binden. Es gibt drei Formen von Östrogen, das von unserem Körper produziert wird: Estrone, Estradiol und Estriol.

Obwohl Männer auch Östrogen in geringen Mengen produzieren, ist es dennoch verbunden mit der Entwicklung von sekundären, weiblichen Charakteristikas und wird primär eingesetzt als Hormonergänzung bei Frauen. Östrogen ist notwendig für ein ordentliches Knochengewebe durch die Hemmung von Osteoclasts. Es hat sich gezeigt, zur Reduzierung von Herzkrankheiten und zur Kontrolle von LDL Cholesterin. Der Erhalt von stabilen Östrogenwerten ist besonders wichtig bei Hitzewallungen, Gemütsschwankungen und anderen Symptomen der Wechseljahre. Östrogen hat auch stimulierende Wirkung auf WH und umgekehrt. Östrogen ist in synthetischer Form erhältlich als Premarin oder Estrace, welche hohe Aktivitäten an Estradiol und Estrone besitzen. Diese Produkte können Gegenanzeigen bei Frauen aufzeigen, die in ihrer Familie ein Problem mit Sexualzellen relevantem Krebs aufweisen.

Ihre Nebeneffekte beinhalten Gewichtszunahme, erhöhtes Risiko für Brustkrebs, Gemütsschwankungen, Depressionen, Kopfschmerzen, verminderte Schilddrüsenfunktionen und erhöhtes Risiko für Herzschlag. In Europa ist die häufigste verschriebene Form von Östrogen als Estriol bekannt. Es hat nicht die gleichen Gegenanzeigen und Nebeneffekte, die andere Formen an Östrogen hervorrufen. Es kann sogar von Frauen mit Brustkrebs eingenommen werden, da es schützende Auswirkungen auf diese zerstörerische Krankheit aufweist.

Physiologisch beschert die Anwesenheit von Estriol in unserem Körper limitierende Auswirkungen auf die Produktion von hoch aktiven Östrogenen, die ansonsten Symptome wie in den Wechseljahren hervorrufen. Viele Kräuterkundler oder Naturheilkundler empfehlen ein Phyto-Östrogen aus pflanzlicher Herkunft wie etwa Dong Quai, Lakritze und Soja. Konzentrierte Formen dieser Östrogen-Pflanzen scheinen eine effektive Behandlung für die Prävention von Sexualzellenkrebs zu sein – weitere Beweise müssen hierfür allerdings noch erbracht werden.

Estrasteron ist ein natürliches Östrogenergänzungsmittel. Durch die Kombination der einzigen pflanzlichen Quelle von Estriol mit anderen Phyto-Östrogenen und pflanzlichem Progesteron ermöglicht das Produkt eine Wirksamkeit von 625 mg (die gängige Verschreibungsform von Premarin) des Premarins jedoch ohne negative Begleiterscheinungen. Studien über Estrasteron, bei einer Einnahme von 1 Tablette am Tag, zeigen eine 92% Reduktion von Hitzewallungen als auch eine 88% - 90% Verbesserung in anderen Wechseljahresbeschwerden wie etwa Kopfschmerzen, Depressionen und Schlafstörungen innerhalb von 3 Wochen.

 

Progesteron

Progesteron bezieht sich auf ein spezielles Molekül, das vom Körper produziert wird. Progesteron, das vorwiegend von Frauen angewendet wird, fördert das Wachstum von Knochengewebe und gleicht viele ungewollte Effekte von Östrogen aus wie Blähungen, Krämpfe, Gemütsschwankungen, Depressionen und Kopfschmerzen. Progesteron erleichtert auch die Funktionen der Schilddrüse und besitzt einen schützenden Effekt gegen Krebs. Während natürliches Progesteron bekannt dafür ist völlig frei von Nebeneffekten zu sein (es wird während der Schwangerschaft in großen Mengen in der Plazenta produziert), ist dies nicht der Fall bei dem synthetischen Progestin.

Progestin stimuliert nicht das Wachstum von Knochengewebe noch besitzt es die gleichen vielseitigen Vorteile von natürlichem Progesteron, mit Ausnahme des Schutzes vor dem endometrialen Krebses.  Außerdem hat Progestin zahlreiche Nebeneffekt wie etwa erhöhtes Risiko für Brustkrebs aufgrund des synthetischen Östrogens, gehemmte Funktionen der Schilddrüse, Gewichtszunahme, Depressionen und Kopfschmerzen. Warum also verschreiben Ärzte noch immer synthetisches Progesteron? Weil natürliches Progesteron nicht patentiert ist und auch keinen Bekanntheitsgrad besitzt. Progesteron ist ein Vorläufer für die meisten anderen adrenalen Hormone als auch ein Förderer von Wachstumshormonen. Klinische Beobachtungen zeigen, dass geringere Mengen an Progesteron benötigt werden, wenn eine Therapie mit Wachstumshormonen angewandt wird. Da WH und Progesteron effektive Förderer von Knochenwachstum sind, ist es ratsam sie in Verbindung mit natürlichem Östrogen zur Behandlung der Osteoperose einzusetzen.

Natürliches Progesteron hat Absorptionsprobleme, wenn es oral eingenommen wird. Dieses Problem kann mit der richtigen Anlieferung beseitigt werden. Dermasterone wird in zahlreichen natürlichen Progesteronprodukten eingesetzt und verabreicht eine transdermale (über die Haut) Abgabe, um die eigentliche Freigabe von Progesteron über den Tag imitieren zu können.

 

Testosteron

Testosteron wird traditionell als männliches Sexualhormon anerkannt. Es ist bei beiden Geschlechtern wichtig für die Stabilisierung des Gemüts, Steigerung der sexuellen Lust, Erhaltung der Knochendichte, Verbrennung von Fett und Bildung von Muskelmasse. Die Auswirkungen von gesenkten Testosteronwerten, die bei alternden Männern stattfinden, werden unter dem Begriff Andropause zusammengefasst. Symptome der Andropause sind z.B. Gewichtszunahme, reduziertes sexuelles Interesse, Schwierigkeiten bei der Erektion und Depressionen. Bei Frauen kann ein verminderter Testosteronanteil ausschlaggebend sein für vaginale Trockenheit, Depressionen und sexuelles Desinteresse. Testosteron ist der potenteste Förderer von Wachstumshormonen unter all den Sexualhormonen.

Testosteron wird häufig verschrieben als Pflaster oder Gel und weist Absorptionsprobleme auf, wenn es oral eingenommen wird. Mit einer angemessen Anlieferung kann dieses Problem beseitigt werden. Es gibt botanische Produkte, die Testosteron verabreichen, aber auch pflanzliche Steroide, die den gleichen Effekt imitieren. Testrasteron besitzt eine Anlieferung mit aktiven Drüsen und botanischer Testosteronunterstützung.

 

DHEA

Dieses milde, androgene Hormon wird von der Nebenniere bei Männern und Frauen produziert. DHEA ist ein Vorläufer von anderen Hormonen und nimmt bei beiden Geschlechtern mit zunehmendem Alter ab. Tierstudien an DHEA indizieren, dass es ein Förderer von Langlebigkeit ist. DHEA ist nicht nur ein Unterstützer von Wachstumshormonen sondern sein Mechanismus, der insbesondere das Insulin reguliert, ist verwandt zu denen, die die Freigabe von WH kontrollieren. DHEA ist erhältlich in zwei molekularen Formen, DHEA und DHEA Sulfat. Die orale Aufnahme von freiem DHEA ist der Sulfatform vorzuziehen, kann jedoch in Partikelgröße variieren.

Wie bei allen anderen Hormonen lautet die Devise nicht mehr ist besser. Super-physiologische Werte von DHEA können die Nebenniere überfordern und die exzessive Produktion von Östrogen, Testosteron und anderen Hormonen kreieren und eine Abhängigkeit hervorrufen. Durch eine kontinuierliche Freigabe von DHEA über einen 12 Stundenzeitraum kann die exzessive Produktion von Sekundärhormonen verhindert werden.

 

Schilddrüsenhormon

Die Schilddrüsenfunktionen nehmen mit zunehmendem Alter ab, nicht nur aufgrund einer verminderten Produktion von Schilddrüsenhormonen, sondern aufgrund der gehemmten Antwort von Zellen auf die Schilddrüsenhormone. Allerdings können viele Menschen eine defizitäre Schilddrüse nicht alleine durch einen Bluttest bestimmen. Die Schilddrüse reguliert den Stoffwechsel, die Körpertemperatur und beeinflusst alle anderen Zellen unseres Körpers. Symptome eine Schilddrüsenunterfunktion beinhalten geringe Körpertemperatur, Müdigkeit, Gemütsschwankungen, Depressionen, unerklärliche Gewichtszunahme, irreguläre Menstruation, trockene Haut und Haare und brüchige Fingernägel. Die Anhebung von WH hat erhebliche Auswirkungen auf die Normalisierung der Schilddrüsenfunktionen, als auch die Verwendung von Progesteron und natürlichem Estriol. Viele Patienten benötigen eine weitaus geringere Dosis ihrer Schilddrüsenmedizin oder gar keine mehr, wenn eine Therapie mit einer Vielzahl von natürlichen Hormonen gearbeitet wird. T4 (Synthroid) ist die gängigste Form eines Schilddrüsenmedikaments. Jedoch können viele Menschen nicht darauf ansprechen, da andere hormonelle Unausgeglichenheit, Ernährungsdefizite oder autoimmune Einflüsse eine Rolle spielen.

 

Melatonin

Trotz aller Verkaufsschlager und Medienauftritte ist Melatonin noch immer das heißeste Anti-Aging Hormon auf dem heutigen Markt. Forscher haben berichtet, dass einige Vorteile von Melatonin durch die Steigerung der Freigabe von WH resultieren. Wenn es täglich eingenommen wird, sollte allerdings mit Sorgfalt gehandelt werden, insbesondere wenn kein Mangel besteht. Es hat sich herausgestellt, dass eine Therapie mit Wachstumshormonen einen tieferen und effizienteren Schlaf hervorruft. Patienten, die Symbiotropin einnehmen, haben lebhafteres Traumverhalten und Patienten mit Schlafstörungen konnten diese in kurzer Zeit bewältigen.  

_______________________________

Mein Blutdruck hat sich gesenkt und ist auch dort verblieben seitdem ich Symbiotropin einnehme.

-S.B. (Weiblich, Alter 45)

_______________________________

 

Zurück zu Kapitel 6                                                                              Kapitel 8 ►                             


E-mail

HGH-USA.COM   Copyright © 2002-2016

Advanced Medical Knowledge and Techniques, Inc.