HGH-USA.COM

Symbiotropin
Meditropin

 
Français

English

Español

Deutsche

Português
 
                 Startseite     -    AGB     -     Kontakt     -     Jetzt Bestellen    ►►►     Symbiotropin     -     Meditropin



WIE ERFOLGREICH SIND THERAPIEN MIT WACHSTUMSHORMONEN?

"Ich will keine Unsterblichkeit durch meine Arbeit erreichen; Ich möchte unsterblich werden indem ich nicht sterbe."
- Woody Allen                    

 

KAPITEL 8

Wir haben Studien an WH Injektionen untersucht und Details veröffentlicht, wie man seine eigene Freigabe an Wachstumshormonen durch die Ernährung, Diät, Training und die richtige, natürliche Secretagogue erreichen kann. Jetzt stellt sich die Frage, die man durch den Vergleich der verschiedenen Therapieformen von WH erhält, "Welche WH Therapie ist richtig für mich?"

Hier sind einige Bereiche zum Vergleich, um diese Frage beantworten zu können:

 

      SYMBIOTROPIN

      WH INJEKTIONEN

   Dosierungsform

      Getränk

      Injektion

   Nebeneffekte

      Selten *

      Zahlreiche **

   Kosten pro Monat

      $120 - $200

      $800 - $2,000

   Effektivität

      innerhalb 30 Tage

      60 Tage +

   Verfügbarkeit

      Jederzeit

      Beschränkt

   Praktikabel

      Einfach bei Reisen

      Muss gekühlt werden

   Allergien

      Selten

      Relativ oft

   Biokompatabilität

      Natürlich

      Synthetisch

   Unterstützung der IGF-1 Bildung

      Ja

      Nein

   Gegenanzeigen

      Selten

      Einige ***

* Der einzige, beobachtete Nebeneffekt bei Symbiotropin war eine milde allergische Reaktion (Hautausschlag) wegen der Zitronensäure.
** Nebeneffekte bei WH Injektionen beinhalten musculoskelatale Schmerzen und Ödeme.
*** Gegenanzeigen bei Krebspatienten und Patienten mit existierenden Ödemen (Schwellungen) unbekannterweise.

Die höchste Priorität bei der Hormonergänzung sollte so natürlich sein wie nur möglich. Mit diesem Grundsatz im Hinterkopf ist die Ergänzung mit Wachstumshormonen ideal, da sie, ungleich aller anderen Hormone, bis ins hohe Alter ohnehin produziert werden. Unser Fokus liegt daher nicht in der Ersetzung von Wachstumshormonen, sondern in der Stimulierung zur vermehrten Freigabe. Die Ernährungs- und Trainingshinweise, die wir zuvor ausgearbeitet haben, sind ebenso wichtig für die Prävention des Alterungsprozesses. Wir haben wiederholt Patienten beobachtet, die jugendliche IGF-1 Werte bis in die 70 'iger Jahre besaßen, indem sie sich an die Richtlinien hielten und einen Wachstumshormon-freundlichen Lebensstandard führten. Dies ist allerdings nicht für jedermann der Fall.


Viele Faktoren beeinflussen die Fähigkeit des Körpers zur Freisetzung von Wachstumshormonen und der Bildung von IGF-1, inklusive:

physischer und emotionaler Stress, chronische Krankheiten, Leberschäden, Dysfunktion der Bauchspeicheldrüse, schlechte Ernährung und genetische Vorbelastung.

Hinzu kommt, dass einige Menschen wenn sie sich endlich für eine Behandlung mit Wachstumshormonen entschieden haben, ihre Wachstumshormonwerte so ausgeschöpft haben, dass sie ein erforderliches intensives WH Trainingsprogramm nicht ausüben können. Dies kann mit einer Symbiotropin Behandlung oder Injektionen überbrückt werden.

 

Stufe 1: Messen sie ihre IGF-1 Werte.

IGF-1 Werte sind relative stabil, so dass es keine Rolle spielt zu welcher Tageszeit oder zu welchem Wochentag man sie misst. Vergessen sie nicht, wenn wir von der Wichtigkeit einer Wachstumshormonbehandlung reden, beziehen wir uns auf die Wiederherstellung von IGF-1 zu jugendlichen Werten. Bevor man allerdings eine WH Therapie beginnt, muss neben der Ernährung und Training, ein Mangel festgestellt werden. In jedem Alter ist ein IGF-1 Wert unterhalb von 350 ng/dl als ein Mangel anzusehen. Dies ist ungefähr bei 80% der Menschen über dem 40 Lebensjahr der Fall. Gemäß klinischer Untersuchungen, ist ein Mangel in jüngeren Patienten anzufinden bei Hysterektomie, chronischer Müdigkeit, Schwierigkeiten bei der Gewichtskontrolle, chronischen Krankheiten und HIV. Das Vorliegen einer dieser Krankheiten sollte Anlass zu einer Überprüfung der IGF-1 Werte darstellen.

Bei der Behandlung eines Mangel sollte der erste Schritt eine Kombination von Symbiotropin, Ernährung und Training sein. Der empfohlene Richtwert beträgt 2 Tabletten am Tag an 5 folgenden Tagen mit einer zweitägigen Pause über einen Zeitraum von 3 Monaten. Nach 3 Monaten bei Bedarf den Intervall wiederholen. Dieses Protokoll kann je nach Ergebnissen und symptomatischen Veränderungen wie folgend abgewandelt werden:

Wenn  die IGF-1 Werte (in ng/dl)

unter 100 liegen: verwenden sie die doppelte Dosis an Symbiotropin (morgens und abends) bis die Werte die 200 erreichen oder bis die Symptome sich stabilisieren. Dann fahren sie mit der einfachen Dosis (2 Tabletten/Tag) fort zur Erhaltung.

zwischen 100-200 liegen: Folgen sie der Standarddosierung. Wenn die Symptome sich nicht verbessern wie erwartet, verdoppeln sie die Dosis für 1-2 Wochen und gehen dann wieder zur normalen Dosis (2 Tabletten/Tag) zurück.

zwischen 200-350 liegen: Folgen sie der Standarddosierung. Seien sie sicher, dass sie iher Werte nach 3 Monaten überprüfen, damit sie den nächsten Schritt in ihrem Protokoll planen können.

350+: Generell entspricht dies keinem Mangel. Es wird empfohlen die Ernährung und das Training zu betreiben, um diese Werte zu erhalten. Die Ausnahmen sind:

·         Wenn sie diese Werte anhand von Symbiotropin bewirkt haben, werden sie wahrscheinlich zur Erhaltung dieser Werte eine einfache Dosis über 3 Monate einnehmen müssen, dann für einen Monat pausieren. Anschließend testen sie ihre Werte und entscheiden sie über den Fortgang.

·         Wenn ihre ursprünglichen IGF-1 Werte normal erscheinen, sie allerdings andere Symptome für einen WH Mangel erfahren – sie sprechen wahrscheinlich nicht auf ihr zirkulierendes IGF-1 an. Nehmen sie eine halbe oder einfache Dosis von Symbiotropin über einen dreimonatigen Zyklus ein. Dann testen sie ihre Werte und entscheiden den Fortgang.

 

Stufe 2: Untersuchen sie ihren Lebensstil.

Es spielt keine Rolle wo ihre IGF-1 Werte sich befinden, wenn sie nicht den entsprechenden Lebensstil führen, um eine Steigerung oder Erhaltung des IGF-1 zu erfahren. Gleich ob sie Injektionen oder Symbiotropin verwenden, ihr Essverhalten und ihre Trainingsgewohnheiten werden ihr Antwortverhalten bestimmen.

·         Trainieren sie derzeit bis zu 4 Tage/Woche oder mehr?

·         In ihrem momentanen Gesundheitszustand, sind sie in der Lage ein das WH steigerndes Training zu beginnen?

·         Entspricht die hier empfohlene Nahrungsergänzung der eigenen ?

·         Sind sie gewillt Veränderungen in ihrer Ernährung vorzunehmen, um die Freigabe von WH anzukurbeln?

Wenn die Antwort auf die zweite Frage nein ist, stellen sie sich diese Frage über den gesamten Einnahmezeitraum einer Wachstumshormontherapie – sie werden erstaunt sein, wie schnell sich ihre Antwort in "Ja!" verwandelt.

 

Stufe 3: Evaluieren sie ihre Symptome.

Als Wissenschaftler sind wir vertraut mit der Wichtigkeit von Bluttests zur Messung von Werten. Die wichtigste Aufzeichnung ist allerdings die Verbesserung der Symptome. Denn was für einen Nutzen macht es, wenn der Patient sich nach einer Therapie nicht besser fühlt ? Der Selbsteinschätzungsbogen für Patienten, den sie im nächsten Kapitel sehen werden, ist ein essentieller Bestandteil ihrer Wachstumshormontherapie. Es ist wichtig für sie und ihren Arzt ihre Veränderungen auf allen Gebieten aufzuzeichnen, damit sie entscheiden können, wie ihr zukünftiges Protokoll aussehen soll.

_______________________________

Ich schlafe nachts viel besser. Mein Blutdruck ist endlich wieder im Normalbereich, nachdem er mehrere Jahre erhöht war.

-JH. (Männlich, Alter 65)

_______________________________

 

Zurück zu Kapitel 7                                                                              Kapitel 9 ►                             


E-mail

HGH-USA.COM   Copyright © 2002-2016

Advanced Medical Knowledge and Techniques, Inc.